Böckenholt Architektur

Neubau "Dänische Schule" in Leck  

Schulgebäude in Leck / Nordfriesland - Baujahr 2005-06 - Kosten: ca 4,3 Mio €

        

       

       

Für den dänischen Schulverband mit Sitz in Flensburg wurde in den Jahren 2005 bis 2006 ein Neubau einer offenen Ganztageschule in Leck durch das Büro Böckenholt & Horstmann Architekten geplant und durch sämtliche Leistungsphasen der HOAI begleitet .
Die zeitgenössische Gestaltung des Gebäudes bezieht sich in ihrer Materialität auf die bestehende Bebauung. Die Fassadengestaltung mit dem Ziegelvorhangsystem nimmt in Farbe
und Material Bezug auf die Dach- und Wandziegel der Nachbarbebauung und fügt sich auf
diese Art nahtlos in das bestehende Ensemble von Bauten unterschiedlichen Baudatums ein.
Helle lichtdurchflutete Schulräume und Labore ermöglichen eine zeitgemäße Ausbildung der Kinder. Sie gruppieren sich um eine zentrale Mehrzweckhalle, welche als verbindendes Element für vielfältige Nutzungen konzipiert ist. Sie dient als Pausenhalle bei schlechtem Wetter, als Erweiterung für die Kunsträume bei Bedarf, als Mensa sowie nicht zuletzt als Aula bei Versammlungen und Schulaufführungen.
Als Entree dient eine Vorhalle, die mit einer Struktural-Glazing-Fassade in Ganzglasoptik versehen ist.
In enger Zusammenarbeit mit der Herstellerfirma der Fassadenplatten wurden an diesem Bau Detaillösungen für dieses Fassadensystem erarbeitet, welche mittlerweile in das Standartprogramm der Firma Möding eingegangen sind.